Kirchengemeinderatswahl (KGR) und Wahl zur Landessynode am 1. Advent (01.12.2019)

Ab dem 15. November werden die Unterlagen für die Kirchenwahl 2019 ausgetragen. Diese sind so zusammengestellt, dass die Briefwahlunterlagen automatisch darin enthalten sind und nicht extra beantragt werden müssen.
Wer seine Stimme per Briefwahl abgeben möchte, kann seinen Wahl-Umschlag im Gemeindebüro abgegeben oder in den dortigen Wahl-Briefkasten einwerfen. Sollte jemand irrtümlich keine Wahlunterlagen erhalten haben, möge er sich bitte im Pfarramt melden.

Am Sonntag, 1. Dezember 2019 finden die Wahlen zum Kirchengemeinderat und zur Landessynode statt. Wir rufen alle wahlberechtigten Gemeindeglieder auf, an der Wahl teilzunehmen. Wer bisher noch keinen Wahlausweis (Bescheinigung über die Aufnahme in die Wählerliste) erhalten hat, soll sich bis spätestens Donnerstag, 27. November 2019 melden. Der Wahlausweis ist zur Stimmabgabe mitzubringen. Jedoch kann auch wählen, wer in der Wählerliste aufgenommen ist und sich über seine Person ausweist (Personalausweis) oder anwesenden Mitgliedern des Wahlausschusses bekannt ist.

Am Wahltag ist um 9.30 Uhr Gottesdienst in der Martinskirche. Im Anschluss an den Gottesdienst kann in drei Wahllokalen in der Zeit von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr gewählt werden:
•    Evang. Pfarramt, Am Kirchberg 7
•    Evang. Gemeindehaus, Mahdachstraße 50
•    Kinderhaus Hasenberg, Hasenbergstraße 30


Jede/r Wahlberechtigte stimmt in dem Abstimmungsbezirk ab, in dem es in die Wählerliste aufgenommen worden ist. Die ausgegebenen Wahlausweise müssen zur Abstimmung mitgebracht werden.
Wird von der Briefwahl Gebrauch gemacht, so werden die ausgefüllten Briefwahlunterlagen dem Wahl-ausweis, der zugleich Wahlschein ist, zusammen mit der Versicherung über die persönliche Kennzeichnung beigefügt. Die Wahlbriefe können beim Evang. Pfarramt bis 17.00 Uhr am Wahltag eingeworfen werden.

In Ohmenhausen sind neun Kirchengemeinderäte zu wählen. Hierfür wurden aus der Gemeinde folgende Gemeindeglieder vorgeschlagen, die auf den Stimmzetteln aufgeführt sind.
•    Beck, Sarah, Auszubildende
•    Kriegs, Thomas, Rentner
•    Heun, Frieder, Polizeibeamter
•    Lang, Dr. Ralf, Dipl. Physiker
•    Matteis, Uwe, Bankkaufmann
•    Orendi, Katharina, Lehrerin
•    Thorsteinsson, Pétur, Diakon
•    Weber, Siegfried, Heilerziehungspfleger, Betriebswirt (VWA)
•    Weißinger, Gudrun, Lehrerin


Bitte kennzeichnen Sie die Kandidaten mit einem Kreuz oder der Zahl 1 oder 2 für die Anzahl der Stimmen. Leer abgegebene Stimmzettel sind ungültig.

Bei der Wahl zur Landessynode gehört die Kirchengemeinde Ohmenhausen zum Wahlkreis Reutlingen, in dem zwei Laien und ein Theologe und je ein Ersatzmitglied zu wählen sind. Ersatzmitglieder für die Landessynode sind diejenigen, die nach den gewählten Synodalen die meisten Stimmen erhalten haben. Hierfür stehen folgende Bewerber zur Wahl:

Laien:
•    Leube, Frieder, Diakon, Reutlingen
•    Plümicke, Dr. Martin, Professor für Informatik, Reutlingen
•    Rösch, Anette, Bürgermeisterin a. D.

Theologen:
•    Eißler, Johannes, Pfarrer, Eningen u. A.
•    Grauer, Norman, Pfarrerin, Erpfingen-Willmandingen
•    Rose; Martin, Pfarrer, Mägerkingen